Nicht ohne Grund konzentrieren sich unsere jährlichen Trends in diesem Jahr nicht nur auf Technologien, sondern auch auf Menschen – jedes für sich funktioniert völlig unterschiedlich, jedoch sind beide im gleichen Maße unverzichtbar, um dem Unternehmen einen beschleunigten Wandel zu ermöglichen. Die Art und Weise unserer Arbeit hat sich erheblich verändert, als Internet und E-Mail vor Jahrzehnten anfingen, das Geschäftsleben zu durchdringen. Wir glauben, dass wir jetzt an der Schwelle zur nächsten Stufe in der Mitarbeiterproduktivität stehen und diese fünf Trends werden den Weg weisen.

 

1. KI definiert professionelle Dienstleistungen neu

Unternehmen nutzen künstliche Intelligenz (KI), um ihre Experten sowie Beratungsleistungen zu verbessern und so ihre Produktivität zu steigern. Diese KI-basierten Dienste ermöglichen einen schneller und besser aufbereiteten Wissenstransfer innerhalb der Firma, als bisherige Systeme zum Austausch von Wissen – das ist eine enorme Chance für das Geschäft. Diese Neuerung hat aufgrund seiner Variabilität das größte Potential für ein breites Anwendungsspektrum der diesjährigen Trends. Ich weiß nicht genau, wo sie als erstes zum Einsatz kommen wird, aber wir sind auf dem richtigen Weg. Wir werden uns darin verbessern, Verzerrungen und Vorurteile in der künstlichen Entscheidungsfindung zu verringern und die KI einsetzen, um bessere Resultate zu erzielen.

 

2. Das Design-Denken verlagert sich von IT-Services für Menschen zu IT-Services für Maschinen

Menschen nehmen sich Zeit, um eine Entscheidung zu treffen. Maschinen treffen Entscheidungen sehr, sehr schnell. Da sich das Internet der Dinge immer weiter ausbreitet und die Kommunikation unter Maschinen weiter zunimmt, erfordert dies eine grundlegende Änderung des Systemdesigns: Anstatt die Informationen zur Verarbeitung zu bringen, bringen wir die Verarbeitung zu den Daten. Das bedeutet, die Frequenz der Entscheidungsfindung enorm zu erhöhen. Mit der Geschwindigkeit der Maschine-zu-Maschine-Interaktion können wir viel mehr Informationen in die Problemlösung einbringen und weitaus mehr Entscheidungen pro Sekunde treffen als je zuvor. Es wird die Art und Weise verändern, wie wir Systeme im Unternehmen designen, wie wir über hyperlokale Ökonomien und intelligente Städte denken sowie über personalisierte Dienste für die anspruchsvollsten Konsumenten.

 

3. In Ökosystemen steigt der Datenwert

Konzerne nutzen die vorhandenen Daten und kombinieren sie mit anderen, um ihren Wert zu steigern. CEOs müssen entscheiden, wie sie ein Geschäftsmodell um ein Daten-Ökosystem aufbauen, und Geschäftsführer müssen die Zustimmung von Einzelpersonen einholen, damit ihre Daten gemeinsam genutzt werden können. Technologien wie selbstsouveräne Identität [self-sovereign identity] und Gemeinschaften für ein gegenseitig geteiltes Einverständnis, die an die Blockchain geknüpft sind, werden hierbei helfen. CEOs in der Automobil- und Gesundheitsbranche ebnen den Weg, indem sie Daten austauschen und so besseren Service für ihre Kunden oder Patienten schaffen sowie finanzielle Leistungen verbessern.

 

4. Die Leistungsträger sind Teams, nicht Superstars

Im Jahr 2020 werden Unternehmen erkennen, dass Teams den entscheidenden Beitrag leisten, nicht Einzelpersonen. Konzerne werden multifunktionale Teams mit zweiwöchigen Sprints testen, User-Stories definieren und beginnen wirklich zu verstehen, wie agile Prozesse zu optimieren sind. Wir werden Firmen aufblühen sehen, denn sobald sie als multifunktionale, vernetzte Teams arbeiten, werden sie nie wieder zu alten Arbeitsmethoden zurückkehren wollen. Die Arbeit wird gleichmäßiger auf die Teams verteilt, anstatt dass der Großteil an einen High-Performer geht. Und ein zusätzlicher Bonus – im Team lernen die Menschen voneinander und das schafft einen Multiplikatoreffekt, der es den Mitarbeitern ermöglicht, schneller voranzukommen.

 

5. Eine neue Welle von Geschäftsführern beschleunigt die Transformation von Unternehmen

Firmen werden auf neue Weise von Führungskräften geführt, die sich der Verbindung von Business und Technologie verschrieben haben. Diese Manager schätzen Agilität, Offenheit, eine experimentierfreudige Kultur und die neuen Teamstrukturen. Es beginnt mit dem CEO und dem Vorstand und zieht sich durch die gesamte Organisation. Dieser neue Führungsansatz ermöglicht es uns, über die Lösung von Problemen anders nachzudenken und anders zu arbeiten, sodass umfassendere Lösungen entstehen.

Erfahren Sie mehr über unsere 2020-Technologietrends auf dxc.technology. Und teilen Sie Ihr Feedback und Ihre Erkenntnisse über den Horizont 2020 in der THRIVE LinkedIn-Gruppe.