Eine neue Welle revolutionärer Veränderungen und Produktivitätssteigerungen steht uns bevor, und das bedeutet Chancen für Unternehmen – sofern Sie die richtige digitale Strategie verfolgen. Unsere sechs Technologietrends für 2018 sind wichtige Wegweiser auf Ihrem Weg der digitalen Transformation.

 

1. Nutzung neuer Plattformen

2018 werden die Unternehmen zu gängigen IT-Plattformen wechseln, um schneller auf Marktveränderungen reagieren und bessere, fundiertere Entscheidungen treffen zu können. Diese benutzerfreundlichen Plattformen bieten umfassende Analysefunktionen und folgen dem Informationsfluss des Unternehmens.

Es geht um Technologie, die Sie brauchen und nicht um Technologie, die Sie bereitstellen. Es geht darum, Ressourcen vom Betrieb einer Computerinfrastruktur auf die Entwicklung differenzierter Produkte und Dienstleistungen zu verlagern, bei denen die Differenzierung auf Informationen beruht, die Sie im Kontext bereitstellen.

 

2. Der Kampf um digitale Talente ist intensiv und kreativ

Aus diesem Grund müssen CIOs die Zusammensetzung ihrer Teams radikal ändern, um sich mehr Kompetenz in den Bereichen Informationsintegration, Informationsanalyse und Information Governance zu sichern.

 

Doch wie ist das angesichts des Mangels an digitalen Kompetenzen machbar?

 

Die Antwort: Durch gängige Plattformen (siehe Trend Nr. 1), die Talente anziehen. Dazu kommen kreative Ansätze wie Crowdsourcing, BYOT (Bring Your Own Teams), Inkubatoren und strategische Akquisitionen. Informationen dazu finden Sie in dem Bericht Unleashing Digital Talent for Fun and Profit unseres Leading Edge Forums.

 

3. Das quantifizierte Unternehmen: Schluss mit Vermutungen – jetzt wird gemessen

2018 wird das gesamte Unternehmen größtenteils datengesteuert sein. Mitarbeiter verfügen jetzt über Daten, mit denen sie bessere Entscheidungen treffen können.

Unternehmen nutzen den „Datenausstoß“ ihrer digitalen Systeme, um das Unternehmen zu quantifizieren und noch produktiver zu werden. Diese Quantifizierung wird sich als zentraler Antriebsfaktor für die digitale Transformation erweisen. Einer der wichtigsten Bereiche für kontinuierliche Verbesserungen sind dabei die Geschäftsprozesse, da datengesteuerte Ansätze, Plattformen und agile Techniken eine gewaltige Produktivität ermöglichen.

Unternehmen sind gezwungen, das Thema Big Data neu zu betrachten, und werden maschinelles Lernen nutzen, um bessere Entscheidungen mit weniger Daten zu ermöglichen.

 

4. Stärkere Unternehmen dank Cyberresilienz

Ein Ausfall der Maschinen (der Plattformen in Trend Nr. 1) kann jedoch massive Probleme verursachen. Deshalb müssen wir das Thema Resilienz vor dem Hintergrund unserer Abhängigkeit von diesen Informationenplattformen überdenken. Und vor dem Hintergrund von Bedrohungen, die nicht nur von Cyber-Angriffen herrühren, sondern von Naturkatastrophen, Anbieter- und Lieferantenausfällen, menschlichem Versagen und sogar von Fusionen und Übernahmen, denn auch diese beeinträchtigen die Stabilität.

Unternehmen müssen eine möglichst hohe Widerstandsfähigkeit entwickeln, indem sie derartige Gefahren einplanen und sich darauf vorbereiten – denn eines ist klar: Sie werden passieren.

 

5. Unternehmen wachsen durch digitale Geschäftserweiterungen

Die Notwendigkeit der Resilienz wird noch verschärft durch die Tatsache, dass Unternehmen durch digitale Geschäftserweiterungen in andere Märkte wachsen und umfassende Ökosysteme bilden. Dieses Wachstum kann auf organische Weise, durch Partnerschaften oder Übernahmen erfolgen. Man denke nur an die Übernahme von Whole Foods durch Amazon.
Diese Informationsökosysteme sind sehr wertvoll, ganz gleich, ob sie auf Übernahmen oder auf Partnerschaften beruhen. Die Predix-Plattform von GE für das industrielle Internet der Dinge ist ein gutes Beispiel für eine digitale Geschäftserweiterung und ein starkes Ökosystem.

 

6. Künstliche Intelligenz (KI) wird intelligenter und praktischer

Letztendlich sind Informationen alles, und wir wissen, dass Maschinen Informationsmuster besser und schneller deuten können als Menschen. KI steht 2018 also absolut im Mittelpunkt.

Mit der richtigen Strategie und diesen Wegweisern können Unternehmen auf ihrem Weg zur digitalen Transformation 2018 und darüber hinaus erfolgreich sein.